Menü
Bilder
[ Neue Beiträge · Teilnehmer · Forum Regeln · Suche · RSS ]
Seite 1 von 11
Bollywood Forum » Bollywood » Fanfiction » Das war nicht die letzte Begegnung (Weitere Kapite lkommen noch)
Das war nicht die letzte Begegnung
Bolly99Datum: Samstag, 03 August 2013, 10:30 | Nachricht # 1
Debütant
Gruppe: Premium User
Nachrichten: 24
Status: Offline
Einleitung
Ich bin Naina und lebe in London…  Alleine .. Mein Vater lebt in Indien mit seiner neuen Frau Radhika, meiner 17-jährigen Schwester Aisha, meiner Schwester
Anuschka (8) und meinem Halbbruder Imran (21). Sie leben dort ihr einfaches
Leben und ich hier meins, denn ich konnte dort nicht mehr bleiben, nach dem Tod
meiner Mutter konnte ich das Ausnutzen meines Vaters durch Radhika nicht mehr
aushalten …. Übrigends ich bin 19….Kapitel 1 
Es klingelt um sieben Uhr morgens an der Tür … Am Samstag??????Ich stand verschlafen auf und ging zur Tür … Wer sonst ? Evelyn stand an der Tür,
meine beste Freundin.  ,, Ich hab ein
grooßes Problem“ . „ Ich wünsche dir auch einen Guten Morgen Evelyn“ , sagte
ich genervt zu ihr. Wir saßen am Küchentisch und tranken Kaffe.  Evelyn: „Also eigentlich hab ich nicht ein
Problem sondern eher ein Freund von mir.“  Ich: „Du hast Freunde die ICH nicht kenne?“  Evelyn: „ Jaa … Nein.. Also .. Ist ja egal.“  Ich: „ Bist du verliebt???“  Evelyn: „Nein! Also das Problem ist: Er bat
mich um Hilfe. Also seine Eltern feiern bald Silberhochzeit und er muss da halt
irgendetwas tanzen und dann hat er mich gefragt ob ich mit ihm tanzen könnte.. ABER
du weißt ich kann nicht tanzen. Du aber schon, also würdest du.. UND er ist Inder:D?“
Ich: „ Du hast ihm doch bestimmt schon zugesagt.
Also warum nicht ?“Yey ich muss mit einem wild fremdem auf der Hochzeit seinerEltern tanzen. Evelyn will heute Abend mit ihm zu mir kommen.20:27 und es klingelte. Ich machte auf. Evelyn kam mit dem “Freund“rein. Evelyn: „Also Naina das ist Ranbir, Ranbir das ist Naina. Wir sagten uns
einander HI und gingen ins Wohnzimmer. Zuerst haben wir uns überlegt was wir so
tanzen könnten und dachten uns eine Choreographie aus.Das war jetzt der fünfte Tag an dem Evelyn mit Ranbir zu mirkam. Ich fand ihn sehr nett und ziemlich süß und hübsch… Er guckte mir oft mit
seinen braunen Augen tief in die Augen. Einmal als Evelyn in die Küche ging und
ich allein mit ihm war kam er zu mir und fragte: „ Denkst du es wäre auch mal
möglich, wenn wir uns alleine treffen?“
Ich weiß nicht warum aber mir wurde auf einmal so komisch im Bauch. Ich:
„Ja klar wäre es möglich J“  Ranbir: „ Ok.. Also Evelyn wollte morgeneigentlich nicht kommen, also hat sie zu mir gesagt ich soll mich mal einen Tag
ausruhen.“ Ich: „Dann kannst du wenn du willst morgen Abend trotzdem kommen und
wir gucken einen Film?“  Er konnte nicht
mehr antworten weil Evelyn rein kam. Er nickte mir aber zu.Abends im Bett hatte ich irgendwie ein komisches Gefühl. Ichdachte es wäre falsch, wenn ich mich morgen mit ihm treffe. Evelyn hat zwar
gesagt sie ist nicht in ihn verliebt. Aber es war komisch, denn sie bestand
immer darauf bei jedem treffen dabei zu sein und ließ uns fast nie allein. ABER
wir treffen uns ja nur zum Film gucken … Ich zog mir nichts großartig schickes an. Ich hatte eineLeggins und ein langes Top an. Wir saßen auf meiner Couch und sprachen über so
vieles ,über den Film weiß ich gar nichts :p. So um 23 Uhr gingen uns die
Themen aus und wir beschlossen den Film von vorne anzumachen.  Mir war kalt und ich zitterte. Neben ihm auf
der Couch lag eine Decke und anscheinend bekam er mein Zittern mit, denn er gab
sie mir . Um ca. 1 Uhr nachts lag sein Arm über meiner Schulter und wir lagen
wie ein Pärchen unter der Decke. Mir war es ein wenig unangenehm, aber es war
soooo gemütlich, dass ich mich kein bisschen weg bewegte.  Nach dem Film stand er auf und ich dann
natürlich auch. Ranbir: „ Ich geh dann mal nach Hause.“  Ich: „Es ist doch schon so spät, willst du
hier schlafen?“ Ranbir: „ OK.“

Zugefügt (02 August 2013, 21:06)
---------------------------------------------
Ich ging in mein Schlafzimmer und er ins Bad. Ich wollte ihmgrad eigentlich das Bettzeug ins Wohnzimmer bringen, als er Oberkörperfrei ,
nur mit einer schwarzen Boxershorts aus dem Bad ins Schlafzimmer kam. Er hat
gesehen, dass ich mit dem Bettzeug ins Wohnzimmer gehen wollte. Ranbir: „Ach so
, Ich soll da schlafen?“ Ich: „ Nein, nein ist schon ok . Ich kann da auch
schlafen.“ Er lachte komisch. Ich: „ was ?!“ Ranbir: „Meinst du nicht das Bett
ist groß genug, dass zwei rein passen? Ich falle schon nicht über dich her :D“
Ich: „Das ist mir schon klar :D, na guut ich dachte nur.. ach egal.“Nun lagen wir hier beide in meinem Bett und wir redeten nochziemlich lang in die Nacht. Um genau zu sein 5 Uhr morgens. Ich mag ihn – Sehr.
Nur ich hab wieder dieses schlechte Gewissen Evelyn gegenüber.Nun trafen wir uns schon seid drei Wochen regelmäßig. Aberes fühlte sich für mich gar nicht mehr so falsch an … Bis zu diesem Tag… Mein
Telefon klingelte..Evelyn: HiIch: Hii,wie geht’s?Evelyn:Gut.. Naina , Ich muss dir was sagen.Ich: jaaa ??Evelyn: Alsoich glaub ich habe mich in Ranbir verliebt..Ohhh Super …Ich bin jetzt nicht sauer oder so ich liebe ihn ja nicht und er und ich sind ja
auch nicht zusammen oder so aber für sie wird das anders aussehen wenn sie
erfährt, dass wir uns fast täglich treffen.Ich: oh !Seit wann denn?Evelyn: Seitder Hochzeit letzte Woche, nach eurem Tanz kam er zu mir und hat mir so viele
Komplimente gemacht
Das Gesprächging noch 2 Stunden weiter.. Sie schwärmte die ganze Zeit von Ranbir.

Zugefügt (02 August 2013, 21:06)
---------------------------------------------
Eine Wochespäter saß Ranbir wieder mit mir im Arm unter der Decke auf der Couch. Wir
waren echt in der ganzen Zeit zu sehhhhr guten Freunden geworden.. Wir
erzählten uns alles.Ich weiß eswar falsch aber ich erzählte ihm von Evelyns Gefühlen. Er lachte nur. Das fand
ich ein wenig seltsam. Ich: was istdaran jetzt so lustig?Er: Es istnicht lustig, nur es interessiert mich nicht.Ich: sie istdoch deine Freundin…Er: Ja aberdaraus wird eh nichtsIch: warum? Er setztesich gerade hin und guckte mir in die Augen .Und aus gerechnet in diesem Moment
bereitete es mir Bauchkribbeln. Er beugte sich langsam zu mir – Nun waren unsere
Lippen höchsten einen halben Zentimeter voneinander entfernt. Wir küssten uns-
Es war ein so schönes Gefühl. Mit einer Handfasste er mir in die Haare und mit der anderen berührte er meine Hüfte. Nun lehnten
wir uns zu meiner Seite hinüber und jetzt lag er auf mir. Seine rechte Hand
glitt zu meinem T-Shirt. Er zog esleicht hoch. Dann gingen wir langsam hoch und er zog mein T-Shirt aus. Darauf
zog auch er, seins aus. Wir lagen wieder.  Ich wurdelangsam wach und bemerkte, wie seine Hand um meinem Bauch lag. Ich dachte an
die Nacht und war froh, dass nichts mehr als das Küssen passierteAnscheinendbemerkte er, dass ich wach bin.Ranbir:Guten morgenIch drehtemich zu ihm und lag in seinem Arm.Ich schautezu ihm hoch und wollte gerade meinen Kopf zu ihm heben und er seinen zu mir
senken, Alsplötzlich mein Handy klingelte.Er stöhnte ,so wie ich auch.Ich setztemich hin, nahm mein Handy und war überrascht –Aisha ?Ich: HalloAisha wie geht’s dir, Schwesterherz?Auf einmalhörte ich, dass sie weinte.Ich:Aisha??? Was ist los?Aisha:Naina, Papa ist im Krankenhaus.Ich: Was ?Warum ?StilleIch: Aisha…????HAlllo? Sag was.Aisha: Erhatte ….Komm bittte hier hin. Ich: Ichkomme so schnell wie möglich . Ich sprangauf und rannte um meinen Laptop zu holen.Ranbir: Naina? Was ist los?Ich: Ichmuss nach Indien !Ranbir: was? Ich komm mit.Ich: RanbirEr: nein …Sag nichts ich komme mit. Ich fandzwei Plätze im Flugzeug für heute Abend um 18:00 Uhr . Ich packte schnell die
wichtigsten Sachen ein und um 16 Uhr hupte Ranbir vor meiner Tür im auto . Ich
rannte raus und ausgerechnet jetzt war Evelyn da.Evelyn:Wohin fährt ihr denn?? Und dann gleich mit dem Koffer?Ich: wegIch gingeinfach schnell ins Auto ich hatte keine Zeit für ihr Gerede..Mir war nureins wichtig-was ist mit meinem Vater

Zugefügt (03 August 2013, 10:30)
---------------------------------------------
Soll ich weiter schreiben ?? Wie findet ihr es?

Mitteilung wurde bearbeitet von Bolly99 - Freitag, 02 August 2013, 21:05
Bollywood Forum » Bollywood » Fanfiction » Das war nicht die letzte Begegnung (Weitere Kapite lkommen noch)
Seite 1 von 11
Suche:

Mein Profil


Copyright bollywoodfilme.do.am © 2011 - 2017